H O M E | A B O U T M E | I N S T A G R A M | L O O K B O O K | C O N T A C T | P R E S S
____________________________________________________________________________________________________________________________________________

Dienstag, 30. Dezember 2014

OOTD- LEATHER LOOK

Die Lederjacke ist ein Muss in einem Kleiderschrank. Sie ist Zeitlos und man kann sie leicht in ein Outfit integrieren.
Allerdings hat es mich eine Überwindung gekostet wieder eine Lederjacke anzuziehen, da sie mich zu sehr an die Mainstreambitches aus meiner Stadt erinnert, die eine Lederjacke zusammen mit Leggings und Airmax tragen. EKELHAFT!
Zum Glück habe ich mich von meinen besten Freundinnen überzeugen lassen und ein gelungenes Outfit gestalten können.
 Da es ziemlich kalt ist, habe ich meinen Rollkragen Pulli miteinbezogen. Die Neighborhood Adidas Superstar greifen perfekt die Farben des Pullis und der Jacke auf.
Et Voila schon ist der Lederlook fertig!







Jacke, Sweater, Tasche- ZARA / Sneaker- Adidas NH

Mittwoch, 24. Dezember 2014

OOTD- HUARACHE

Der Dezember ist ein aufregender Monat für mich. Mein Geburtstag stand am 21.12 an, heute ist Weihnachten und in einer halben Stunde gehts für mich ab nach Österreich in die Berge für ca. zwei Wochen.
Meinen Laptop lasse ich hier, deshalb wird es in der nächsten Zeit keine Posts mehr geben, was mir sehr leid tut!
Naja, kommen wir zum Outfit. Highlight des Looks sind meine neuen Huarache Sneaker, die ich mir selbst zum Geburtstag gegönnt habe. Eigentlich wollte ich die ganz weißen, aber die waren sofort ausverkauft.. Da die Schuhe einen "spacigen" Touch haben, habe ich sie mit einem weißen Neoprensweater kombiniert, welcher dieses Genre unterstützt.
ICH WÜNSCHE EUCH FROHE WEIHNACHTEN UND EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR!






Sneaker- Huarache Asphaltgold / Sweater, Clutch- ZARA


Sonntag, 21. Dezember 2014

OOTD- MONOCHROME

Im folgendem Look präsentiere ich euch ein eher legeres Outfit. In schwarz und weiß gehalten wirkt es sehr monochrom, hat jedoch durch die Sneaker einen sehr sportlichen Ausdruck. Das etwas rockigere Aussehen des Shirts wird durch die Risse der Jeans unterstützt und gibt dem Gesamtlook eine gewisse Spannung. Der lange, schmal geschnittene Cardigan, welcher sich nebenbei zu einem meiner liebsten Kleidungungsstücke zählen lässt, unterstützt den lässigen Touch. Da das Outfit außerordentlich bequem ist, macht es sich meiner Meinung nach perfekt für einen Clubabend. 





Shirt- URBANSURVIVAL / Cardigan- VILA / Bag- ZARA / Sneaker- Nike Roshe Run

Freitag, 19. Dezember 2014

10 Fragen an ALAN SALARI FASHION TERROR

ALAN ist ein junger Blogger aus Berlin und ich bin sehr froh, dass ich seinen Blog FASHION TERROR kennenlernen durfte! Sein Blog beinhaltet nicht nur Posts seiner eigenen Outfits, sondern auch Musik Reviews und neue Kollektionen die bald erscheinen werden. Falls ihr neugierig geworden seid, dann lest euch doch das Interview durch!




1. Aus welchem Grund hast du mit dem bloggen angefangen?
Ich wollte mir eine Plattform schaffen in der nur ich ganz allein bestimme und die Dinge die mich inspirieren weiterverbreiten kann. Es ging mir nicht wirklich darum meine Outfits zu veröffentlichen, damit habe ich erst vor ca. einem Jahr angefangen, viel mehr wollte ich einfach das tun was ich liebe: Mich mit Mode zu beschäftigen und darüber zu schreiben!
2. Beschreibe deinen Stil in 3 treffenden Wörtern.
Frisch, Anders und Aufgeschlossen hahaha...
3. Dein lieblings Designer? mit Begründung.
Mich da auf einen festlegen kann ich leider nicht. In Berlin gefällt mir Augustin Teboul zum Beispiel ganz gut. Die Ästhetik der beiden Designerinnen stimmt einfach mit meiner überein. Außerdem sind sie einige der wenigen Berliner Labels die auch international Erfolg haben und sich eine richtige “Marke” gebildet haben. Aber auch jüngere Designer wie Franziska Michael oder Phoebe Heess begeistern mich jedes mal wieder mit ihrer Unkonventionalität. Davon gibt es in Berlin tatsächlich relativ viel, allerdings sieht man das dann leider meist nicht auf der Fashion Week. International fällt mir Mellitta Baumeister, KTZ, Adyn, Gareth Pugh, Moschino oder Hyein Seo ein. Ich liebe frisches, junges Design und Underground Labels. Diese finden auch große Beachtung auf meinem Bog.
4. Von welcher Person würdest du gerne den Kleiderschrank besitzen?
Ich bin mit meinem eigenen eigentlich recht zufrieden, nicht etwa weil die Teile so teuer sind sondern weil Unikate dabei sind die ich liebe und die sonst niemand hat. Allerdings gibt es ein paar Menschen die für mich Stilikonen sind zum Beispiel Daphne Guiness, Lady Gaga oder Brooke Candy.
5. Ein Wunsch den du dir im neuen Jahr erfüllen möchtest?
Mehr Geld für universelle und qualitative Designerprodukte auszugeben. Oder anders formuliert: Das Geld dafür zu haben.




6. Ein Fashion DONT?
Obwohl es sowas für mich eigentlich nicht gibt weil man alles, und zwar wirklich alles, geil tragen kann, wenn man es kann, muss ich hier ganz eindeutig sagen Ugg Boots. Waaaarrruuuuummm? Was soll der Scheiß? Ich liebe den Winter aber ständig diese Schuhe zu sehen macht mich wirklich fertig!
7. Wo würdest du am liebsten leben und warum?
Da wo ich jetzt schon lebe: In Berlin. Andere Städte mögen noch so toll sein, für mich kommt nichts an die Vibes und die Atmosphäre in dieser Stadt ran. Ich persönlich fühle mich nirgendwo so frei wie hier. Du kannst sein wer oder was immer du willst. Es ist recht günstig in Berlin zu leben und es gibt so viele tolle kreative und unangepasste Menschen hier. Außerdem haben wir die geilsten Clubs und gutes Gras.... Was will man mehr?
8. Dein Lieblingsmodel?
Shaun Ross! Ich liebe ihn! Er hat durch seinen “Gendefekt”, ein schreckliches Wort btw, einen so tollen eigenen Look. Außerdem zeigt es mal wieder dass man aus allem “negativen” etwas positives machen kann. Jeder, wirklich jeder, kann aus sich was machen. Das sollte man nie vergessen.
9. Wenn du eine Show für die Fashionweek vorbereiten müsstest, wie würde sie grob aussehen und welcher Track würde laufen?
Das würde natürlich von der Kollektion abhängen die es zu zeigen gilt, aber ich denke es würde etwas außergewöhnliches oder sogar schockierendes sein. Auch der Track wäre denk ich mal eher hart und höchstwahrscheinlich elektronisch.
10. Dein geilstes Erlebnis beim feiern?
Occhhhh... Auch da gibt es so viel. Die Horde Latinos die aus der Toilette bei Homopatik kamen und alle eine Art Body anhatten der ihre besten Argumente betonte oder die Morgensonne die auf einen scheint wenn man mal ne Frisch Luft Pause macht. Meistens ist es die ganze Nacht die einfach nur unvergesslich ist. Was mich aber jedes mal wieder fasziniert sind die unterschiedlichsten Menschen die zusammenkommen um zu feiern. Das ist fast schon utopisch, eine Art komplett friedliche Gesellschaft, in der nur der Mensch zählt. Ich glaube wenn mehr Leute Techno hören würden gäbe es weniger Hass in der Welt!





Sonntag, 14. Dezember 2014

OOTD- MOM JEANS

Ein Wunder ist geschehen, Sonja hat endlich eine farbige Hose in ihrem Outfit an! Ja, ich bin diesmal der Farbe schwarz nicht treu geblieben und habe für meinen heutigen Look eine hellblaue Jeans rausgesucht. Man nennt sie auch Mom Jeans und man kennt sie auf den 90er Jahren.
Falls ihr euch auch für solch eine Jeans entscheidet, solltet ihr aufpassen, dass sie eurem Figurtyp entspricht, denn dies ist keine Hose die Makel kaschiert.
In meinem Outfit bin ich de Zeitleiste, in der die Hose oft getragen wurde, treu geblieben und habe als Schuhe meine Adidas Superstar 2 gewählt. Hinzu kommt noch eine schwarze Bomberjacke und ferig ist der Look a la 90s!




Jeans- Bershka/ Jacke- ZARA/ Sneaker- Adidas Superstar2



Dienstag, 9. Dezember 2014

OOTD- SHEARLING COAT

Ursprünglich wurden die Lammfelljacken von Piloten getragen, doch diesen Herbst/ Winter bringen Modehäuser wie  Prada die Shearling Jacken und Mäntel in die Modeszene. Besonders gehypt ist die Acne Studios Jacke von der bestimmt jeder  Fashionblogger träumt, mich inbegriffen.
Ich bin meiner Oma sehr dankbar, dass sie mir ihre warme Jacke überlassen hat, denn jetzt bin ich für die eisigen Wintertage gewappnet. 
Den heutigen Look würde ich in die Kategorie chic und casual einordnen. Auf der einen Seite sind weibliche Elemente wie Tasche und Schuhe in Lackoptik dabei, aber auf der anderen Seite wirkt das Outfit gemütlich durch den oversized Schnitt des Mantels. 






sweater, boots, bag- ZARA


Samstag, 6. Dezember 2014

TRACDELIGHT LUISAVIAROMA CONTEST

TRACDELIGHT veranstaltet zusammen mit LUISA VIA ROMA ein tolles Gewinnspiel, welches ich mir nicht entgehen lassen möchte. Ihr fragt euch bestimmt wer oder was Luisa via Roma ist? Bis vor ein paar Tagen wusste ich es auch nicht, aber ich bin sehr glücklich, dass ich diese tolle Seite kennen lernen durfte!
Luisa via Roma ist ein weltweiter Onlineshop indem ihr Designerklamotten der neusten Kollektionen von Modehäusern wie Givenchy, Chloe und Dior finden könnt. Falls ihr auf der Suche nach Avantgardistischen Mode seid, dann seid ihr bei Luisa via Roma genau richtig!
Ich bin tracdelight sehr dankbar, dass sie mir diesen tollen Shop näher gebracht haben, denn dies ist jetzt mein Ort an dem ich nach  neue Inspirationen suche. Ungelogen, saß ich bis in die Nacht hinein am Laptop um mir das ganze Sortiment von Luisa via Roma anzugucken. Dabei kam ich aus dem schwärmen, über die außergewöhnliche Mode, nicht mehr raus!
Ich konnte mich nicht zurückhalten und habe für euch vier verschiedene Outfits zusammengestellt, mit den Sachen die ihr auf Luisa via Roma finden könnt. Unterteilt habe ich das ganze in  verschieden Stilrichtungen die ich selbst am liebsten verfolge und zwar, sporty, chic, minimal und edgy.




Beginnen wir doch mal mit dem Sporty-Look den ihr von mir schon gewohnt seid. Ich verbinde mit Sneakern eine große Leidenschaft und bin immer auf der Suche nach neuen, außergewöhnlichen Modellen, sodass in diesem Look natürlich keine fehlen dürfen! Außerdem bin ich ein großer Fan von Bomberjacken, weshalb diese schöne Jacke im Zebramuster auf die Collage musste. Die Farbe der Streifen der Adidas Hose werden im monochromen Teil der Jacke wiedergegeben, und als Accessoire dient eine "Beuteltasche" die den Lederlook des Outfits unterstützt.  


shop this look 




Mein zweiter Look umfasst das Thema chic
Da diesen Winter Pelz sehr en vogue ist, habe ich mir gedacht, dass ich einen Look kreiere der pelzige Elemente beinhaltet. Der Pelz an den Schuhen, taucht wieder an der Tasche auf und als weiterer Hingucker dient ein farbenfroher Mantel.   

shop this look 




Den dritten Look habe ich minimalistisch gestaltet, da ich diesen Stil zusammen mit dem sportlichen  Look sehr stark unterstütze und so gut wie jeden Tag trage. Die Mantelauswahl bei Luisa via Roma ist einfach nur ein Traum, weshalb mir die Entscheidung, welchen Mantel ich denn jetzt in den Look rein bringe, sehr schwer fiel.  
 Ich würde diesen Look liebend gerne in meinem  eigenen Kleiderschrank besitzen! Ihr könnt mir nicht glauben wie sehr es mir die Sneaker angetan haben!  

shop this look 




Zum Schluss möchte ich noch meinen edgy Look vorstellen.
Durch die grob und weit geschnittene  Jacke und Hose ist dieses Outfit sehr ausgefallen und ausdrucksstark. Die silbernen Akzente wie beispielsweise der Clutch liefern den letzten Schliff zum Look und unterstützen die gespiegelten Elemente der Bomberjacke.


shop this look  





Man kann deutlich erkennen, dass ich mich bei Luisa via Roma entfalten konnte und dadurch sehr ausgefallene Looks kreiert habe. Falls ihr auf der Suche nach tollen außergewöhnlichen  Designerklamotten seid, dann schaut doch unbedingt auf Luisa via Roma und tracdelight.com vorbei! Ich wünsche euch dabei viel Erfolg und Vergnügen!








Donnerstag, 4. Dezember 2014

OOTD- WHITE COLLAR

2012 war der Kragen ein Must- Have in meinem Kleiderschrank. Jeder hat ihn getragen, egal in welcher Farbe oder Form. Irgendwann konnte ich diesen Trend nicht mehr sehen und habe aufgehört ihm zu Folgen.
Doch dieses Frühjahr hatte Zara sehr schöne weiße Blusen in ihrer Kollektion, sodass ich langsam wieder Interesse an diesem Look bekam und seit neustem bin ich wieder Besitzern einer Kragenbluse von Hawes& Curtis
Eine solche Bluse kann man sehr verschieden variieren. Entweder man zieht sie lässig unter einen Pullover, sodass nur noch der Kragen zum Vorschein kommt oder man setzt sie in ein schickes Outfit zum Einsatz. Ich habe mich für den schickeren Look entschieden, indem ich über die Bluse einen Mantel über meine Schultern geworfen habe und als Accessoires lack-farbige Komponenten wählte.





Bluse- Hawes& Curtis / Mantel- H&M/ Schuhe, Tasche- ZARA